Stadtportrait Göttingen

Göttingen ist eine Universitätsstadt im südlichen Niedersachsen. Etwa 120.000 Menschen leben in dem nicht ganz so kleinen Städtchen, zu Spitzenzeiten ist jeder Dritte davon Student an einer der zahlreichen Bildungseinrichtungen Göttingens.
Von Ortskundigen wird die Stadt häufig als ein einziger großer Campus bezeichnet und diese Beschreibung trifft meistens auch voll zu. Man wird es nicht schaffen, auch nur für eine Minute durch Göttingen zu spazieren, ohne dabei einem Studenten über den Weg zu laufen.

Studieren in Göttingen
In Göttingen sind neben der Universität auch zwei Fachhochschulen ansässig, deren Bedeutung immer größer wird. Die Zahl der Studenten steigt stetig an, da viele Abiturienten begeistert von dem Charme der Stadt sind. Göttingen ist so klein, dass man alle Erledigungen gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen kann und gleichzeitig groß genug, um genügend Freizeitmöglichkeiten bieten zu können. Besonders anziehend wirkt natürlich die Jugendlichkeit der Stadt. In Göttingen Anschluss zu finden ist überhaupt kein Problem, auch Bars, Kneipen und Diskotheken sind ausreichend vorhanden.
Göttingen vereint die Gemütlichkeit einer Kleinstadt mit den Annehmlichkeiten einer Studentenmetropole. Man trifft seine Kommilitonen nicht nur in der Uni, sondern auch im Straßencafé, auf einer Veranstaltung oder beim Sport. Kontakte knüpfen ist in Göttingen keine harte Arbeit, es passiert eigentlich von ganz alleine.
Auch die Uni bietet ihren Studenten einiges. Es sind nicht nur viele Fächer verfügbar, die Professoren bemühen sich auch um eine möglichst persönliche Betreuung und sind stark in verschiedenen Gebieten der Forschung tätig. Wer wirklich etwas lernen will, ist daher in Göttingen genau richtig.

Studentenleben
Wer in Göttingen studiert, muss sich manchmal daran erinnern, weshalb man eigentlich hier ist. Das Studienangebot ist zwar sehr gut, rückt aber bei dem großen Angebot an Parties und Veranstaltungen schnell in den Hintergrund. Durch die vielen Clubs und Kneipen findet täglich ein anderes Event statt, so dass man eigentlich ständig Grund dazu hätte, um auszugehen. Auch die Sportmöglichkeiten sind fast unbegrenzt, angeboten wird fast alles, was das Studentenherz begehrt. Dazu gibt es natürlich auch Kinos, Theater und verschiedene Stadtfeste. Ein Studentenleben in Göttingen ist genau so, wie es sich die meisten schon immer erträumt haben: aufregend, unterhaltsam und unvergesslich.

Wohnungssuche
Diese gestaltet sich in Göttingen nicht sonderlich schwer. Das Studentenwerk bietet zahlreiche Wohnheimplätze und auch wer lieber in eine WG oder eine eigene Wohnung in Göttingen ziehen möchte, sollte dabei keine großen Probleme haben. Die Wohnraumsituation ist entspannt und die Mieten längst nicht so hoch wie in anderen Studentenstädten. Da kann sich auch ein Student ohne elterliche Unterstützung ein geräumiges Zimmer leisten.
Die Stadt Göttingen belohnt zudem solche Studenten, die die Gemeinde als ihren Hauptwohnsitz eintragen lassen. Es locken viele Rabatte und Vergünstigungen.

Sehenswertes in und um Göttingen
Wer sich für Sterne und Astrologie interessiert, kann an einer Führung durch die Göttinger Sternwarte teilnehmen. Das Gebäude gehört zur Universität und wurde erst kürzlich renoviert.
Auch das Alte Rathhaus der Stadt ist einen Besuch wert. Interessierte können hier allerlei historische Räume bestaunen und wertvolle Hintergrundinformationen zum Bauwerk bekommen.
Wer gerne in der Natur ist, wird sich bei einem Spaziergang durch den Alten Botanischen Garten gut entspannen können. Obwohl die Innenstadt so nahe ist, bekommt man hier vom Hektik und Trubel überhaupt nichts mit.
Im Sommer lockt der Seeburger See zu einem kleinen Badeausflug. Er liegt etwas außerhalb von Göttingen und ist am besten mit dem Auto oder Fahrrad zu erreichen. Auch hier wird man auf viele Kommilitonen treffen.