Stadtportrait Gießen

Gießen - Einzige Unistadt mit Elefantenklo

Die Universitätsstadt Gießen liegt mit ihren ca. 74.000 Einwohnern in Mittelhessen direkt an der Lahn. Trotz dieser nicht übermäßigen Größe beherbergt Gießen derzeit etwa 23.000 Studenten an der Justus-Liebig-Universität und weitere 10.000 an der FH Gießen-Friedberg von denen etwa 5.000 in Gießen sind. Obwohl Gießen dank seiner Verkehrsanbindung und Nähe zu weiteren Städten der Region (Marburg 30km, Frankfurt 70 km, Wetzlar 12km) Verkehrsknotenpunkt der Region ist, hat es stark mit Abwanderung zu kämpfen.

Stadt der Studenten
Nichtsdestotrotz hat Gießen eine große Wirkung auf Studenten, die immerhin etwa ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Grund dafür könnte das umfassende Angebot an vielen klassischen wie auch modernen Studiengängen sein. So bieten die 11 Fakultäten, darunter die Fakultäten Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Sprache, Literatur, Kultur, Medizin, Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement, Geschichts- und Kulturwissenschaften, Mathematik und Informatik, Physik, Geographie, Sozial- und Kulturwissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaft, Biologie und Chemie und Veterinärmedizin, zahlreiche Studiengänge von Angewandter Musikwissenschaft über Germanistik bis hin zu Zahnmedizin an. Weiteres Aushängeschild für die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität ist die enge Bindung zu zahlreichen Zentren und der Forschung.

Studentenleben pur
Besonders Studenten fühlen sich in Gießen wohl, denn nirgendwo sonst ist der prozentuale Anteil an Studenten so hoch wie in Gießen. Grund dafür dürfte neben dem reichhaltigen Studienangebot wohl die Studentenfreundliche Atmosphäre der Stadt sein. Viele Bars und Kneipen sowie Diskotheken sorgen für entspannte Abende und Nächte. Die gut ausgestattete Unibibliothek bietet ausreichend Nachschlagemöglichkeiten für jeden Anlass und zahlreiche Studierende aus der ganzen Welt sorgen für Weltoffenheit.
Berühmt ist Gießen darüber hinaus für seine umfassende Einführungsphase zu Studienbeginn, die neben informativen Einführungsveranstaltungen auch spezielle Kneipenabende beinhaltet, die es ermöglichen die Stadt und die Mitstudentinnen und -studenten kennenzulernen. Von Vorteil ist auch die gute Erreichbarkeit aller wichtigen Plätze, mit Bus oder zu Fuß hat man oft nur einen Weg von wenigen Minuten zurückzulegen.
Möchte man es eher romantisch oder hat Lust auf Großstadtflair ist man mit dem Semestertiket kostenlos innerhalb von einer guten halben Stunde im verwinkelten Marburg oder in Frankfurt, der Stadt der Wolkenkratzer.

Wohnungssuche mal nicht ganz so schwer
Obwohl man meinen könnte, dass es in Gießen nicht leicht wird eine Wohnung zu finden, da diese bei der Summe an Studenten an Hessens zweitgrößter Universität heiß begehrt sind, ist dem nicht so. Dank spezieller Förderprogramme für Studentischen Wohnraum, die aufgrund der immensen Nachfrage geschaffen wurden, ist die Studentenbude meist schnell gefunden. Ob WG, kleines möbliertes Zimmer, eigene Wohnung oder Studentenwohnheim, in Gießen gibt es nichts, was es nicht gibt. Ein weiteres Plus für leere Studentengeldbörsen, Wohnungs- und Lebenshaltungskosten sind in Gießen vergleichsweise niedrig. So bleibt der ein oder andere Euro für ein ausgeprägteres Nachtleben.

Sehenswürdigkeiten trotz fehlender Altstadt keine Mangelware
Obwohl die Gießener Altstadt zu ca. 90% dem zweiten Weltkrieg zum Opfer gefallen ist, während dem große Teile Gießens zerstört wurden und die Innenstadt komplett neu und moderner im Stil der 50er Jahre aufgebaut wurde, hat Gießen auch Sehenswürdigkeiten zu bieten. So ist zum Beispiel der botanische Garten einer der ältesten Deutschlands. Interessante Bauwerke sind das neue und das alte Schloss sowie einige restaurierte und wiederaufgebaute Fachwerkhäuser im Stadtkern. Erwähnenswert ist auch eine Fußgängerüberführung, die im Volksmund aufgrund ihrer eigenartigen Bauweise Elefantenklo genannt wird. Hier führen mehrere Treppen und Rolltreppen auf ein Podest, dass die Überquerung der Straße ermöglicht. In der Mitte kann man durch ein riesiges Loch auf den fließenden Verkehr schauen.
Auch shoppen wird in Gießen groß geschrieben. Eine Fußgängerzone mit vielen Geschäften garantiert einen interessanten Schaufensterbummel.
Wer es eher kulturell mag, hat die Möglichkeit mehrere Museen und Ausstellungen zu besuchen oder seinen Weg ins Kino oder Theater zu lenken. Auch das ein oder andere Konzert findet in Gießen Stadt.
Wer sich für Sport interessiert, kommt selbstverständlich auch nicht zu kurz. Neben ca. 90 Sportvereinen, die nahezu jede erdenkliche Sportart anbieten, sind die regionalen Vereine auch im Profisport nicht wenig erfolgreich. Für einen sportlichen Nachmittag gibt es darüber hinaus auch die Möglichkeiten zum Fahrrad fahren, Inlineskaten, Kanu fahren oder in eins der örtlichen Schwimmbäder zu gehen.
Im Umkreis Gießens finden sich darüber hinaus interessante Ziele für einen Tagesausflug wie die Burgen Gleiberg und Vetzberg oder das Schloss Rauischholzhausen.