Stadtportrait Darmstadt


Darmstadt liegt besonders günstig zwischen Heidelberg, Mannheim, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt am Main, sozusagen im Herzen Hessens. Zum Flughafen Rhein-Main sind es gerade 30 Minuten mit dem Auto. Die Stadt ist eine mittelgroße Stadt und hat derzeit etwa 138.000 Einwohner. Seit 1977 ist Darmstadt durch ihre Beheimatung von mehr als 30 Forschungsinstituten und derzeit um die 30.000 Studenten zur Wissenschaftsstadt ernannt worden. Regiert wird die Stadt von Oberbürgermeister Walter Hoffmann (Stand: 09/2009).

Studieren in Darmstadt
Als Wissenschaftsstadt bietet Darmstadt Studenten eine große Auswählmöglichkeit in den verschiedensten Studienrichtungen. So stehen gleich fünf Einrichtungen zum Studieren zur Verfügung, darunter ist die technische Universität Darmstadt, diese bietet die vielfältigsten Wahlmöglichkeiten zum Studieren an oder die Hochschule Darmstadt mit der zweitgrößten Dichte an Fächern. An beiden Einrichtungen werden Bachelor- und Masterstudiengänge, sowie Studienrichtungen mit Diplom angeboten, auch Lehramt und rein englischsprachig kann studiert werden. Des weiteren gibt es noch die Möglichkeit an der hessischen Berufsakademie gGmbH sich für zwei Bachelorstudienrichtungen zu entscheiden oder an der internationalen Berufsakademie am Studienort Damrstadt oder der evangelischen Fachhochschule zu studieren.

Studentenleben
Neben den vielfältigen Studienrichtungen gibt es in Darmstadt viele Studentenkneipen, hier kann man sich nach den Vorlesungen treffen und zu moderaten Preisen gut essen und trinken. Immer bietet sich die Gelegenheit noch mal über den Stoff zu diskutieren und sich gemeinsam auf bevorstehende Klausuren vorzubereiten. Die beliebtesten Kneipen sind Cafe Chaos, das Hobbit (direkt an der Uni in der Innenstadt) oder das Lokales in der Dieburger Straße 50.

Wohnungssuche
Darmstadt ist in viele attraktive Stadtviertel unterteilt, für Studenten ist es sinnvoll, sich bei der Wohnungssuche auf Darmstadt Mitte zu konzentrieren, da es sich einfach durch die Nähe zum Universitätsviertel anbietet. In der Stadtmitte sind jedoch die Preise etwas höher, wie am Rand, von daher empfiehlt es sich, wie in vielen anderen Städten auch üblich, in eine Studenten-WG zu ziehen. Wer nicht so viel Wert auf Nähe legt und ein bisschen Fahrtzeit in Kauf nehmen möchte, der sollte in der Lincoln Siedlung suchen, hier stehen mehrere Mehrfamilienhäuser, die zwar nicht so schön sind, aber dafür günstiger. Die vielen Mietangebote sind im Internet oder in den lokalen Zeitungen zu finden. Ein Apartment oder ein Zimmer in einer WG ist für etwa 300,- Euro zu bekommen.

Sehenswertes
Das kulturelle Zentrum von Darmstadt bildet die ab 1899 vom Architekten Joseph Maria Olbrich im Jugendstil geschaffene Mathildenhöhe, diese besteht aus dem Hochzeitsturm, dem Museum Künstlerkolonie, einem Ausstellungsgebäude, verschiedenen Künstlerhäusern, dem Platanenhain und einem großen Freigelände.

Die schöne Stadt hat des weiteren eine reichhaltige Auswahl für jeden Kulurgeschmack im Angebot, ob ein Besuch im frisch sanierten Staatstheater, welches in 4 Sparten unterteilt ist (Opernhaus, Tanzhaus, Schauspielhaus und Konzertwesen) oder in eines der vielen Museen, wie das Altstadtmuseum Hinkelsturm, oder das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein für Technnikbegeisterte. Nicht zu vergessen, die vielen Galerien und Ausstellungen für Kunstliebhaber, hier ist die Galerie der Schader-Stiftung ein besonderes Highlight.

Natürlich gibt es in Darmstadt für die "moderneren" Kulturansprüche auch mehrere Kinos, eine Vielzahl von Sälen und Bühnen, wovon einige auch "mobil" sind, diese kommen auf dem Schlossgrabenfest oder beim Heinerfest zum Einsatz oder werden von der Stadt auch für andere Veranstaltungen vermietet.

Fazit
Darmstadt ist eine weltoffene Stadt, die mit ihrem großen Angebot aus Kunst, Kultur, Forschung und seiner zentralen Lage jeder Bevölkerungsschicht einen Anreiz bietet, sich hier nieder zu lassen. Hier steht die Zukunft nicht still, hier steht die Weiterentwicklung im Vordergrund, deswegen lässt es sich hier sehr gut leben und mit über 10.000 möglichen Arbeitsplätzen nach Abschluß des Studiums auch gut arbeiten.