Home > Studentenguide > Studium > Studienplatz

 

Studienplatz

Allgemeines:
Wer sich für einen Studienplatz bewirbt, muss einen entsprechenden Schulabschluss vorweisen können. Aus dem Schulabschluss ist ersichtlich, welche Hochschulreife man besitzt und an welcher Hochschule man studieren kann. Mit einem einfachen Abiturabschluss und einem Fachabitur kann man an jeder Hochschule studieren. Hat man nur ein fachgebundene Hochschulreife vorzuweisen kann man auch in einem bestimmten Fachbereich studieren. Auch ohne Abitur kann man Glück haben und ist es teilweise möglich, ein Studium aufzunehmen. Allerdings sind dazu besondere Leistungen und Begabungen erforderlich.

Bewerbung, Eignungsprüfungen und Praktika:
Um einen Studienplatz zu erhalten genügt oftmals die Hochschulzugangsberechtigung nachzuweisen. Bei verschiedenen Studienfächern benötigt man zusätzlich Eignungsnachweise. Das Bewerbungsverfahren kann teilweise schon eine Art Prüfung beinhalten und diese muss man erst einmal bestehen. Das betrifft unter anderem die Fächer Sport, Architektur, Gesang und Schauspielerei. Diese Eignungsprüfungen finden schon lange im Vorfeld eines Studienbeginns statt. Teilweise werden für Studiengänge zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse und Latein- und Griechischkenntnisse gefordert. Für die unterschiedlichsten Studiengänge muss man unterschiedliche Praktika absolviert haben, um überhaupt für diese Studienrichtung eine Chance zu haben.

Studienbeginn:
Der Studienbeginn kann sehr unterschiedlich sein. Teilweise beginnt ein Studium mit dem Wintersemester. Hier ist der Start Anfang Oktober und der Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Das Sommersemester beginnt Mitte März und der Bewerbungsschluß ist der 15. Januar.

Studienplatz:
Anfrage und Angebot ist bei den unterschiedlichen Studienrichtungen sehr verschieden. Sie sind allerdings überall nicht unbegrenzt und nicht jeder der sich bewirbt, bekommt auch automatisch einen Studienplatz. Durch Numerus clausus wird versucht, dem vorzubeugen. Wer nicht sofort einen Studienplatz bekommt, der sollte nicht gleich aufgeben und es später nochmals versuchen. Als Überbrückung kann man sich schon mal vorübergend auf dem Arbeitsmarkt umsehen. In bestimmten Fällen lohnt es sich, eine Studienplatzklage anzustreben.

Immatrikulation:
Bereits wenige Wochen vor Semesterbeginn erhält man die Mitteilung von der Hochschule oder der zentralen Vergabestelle, ob man einen Studienplatz erhalten hat. Mit dieser Mitteilung bekommt man den Hinweis, sich bis zu einem bestimmten Datum an der Hochschule einzuschreiben und man nimmt damit den Studienplatz an. Erst nach der Einschreibung ist man wirklich Student.


benötigte Unterlagen zur Immatrikulation:

  • Abiturzeugnis oder ein anderen Nachweis zur Hochschulzulassung
  • Nachweis Krankenkasse
  • Legitimationspapier
  • Nachweis der Hochschule oder der ZVS
  • geforderte Nachweise über Praktika, Fremdsprachenkenntnisse, Eignungstests

Weitere Artikel zum Thema Studienplatz: 

Durch eine Studienplatzklage hat der Bewerber die Möglichkeit unabhängig von ZVS, Abiturnote oder entsprechender Wartezeit einen Studienplatz zu erhalten. Für abgelehnte Bewerber besteht die Möglichkeit an den zuständigen Verwaltungsgerichten Studienplatzklage zu erheben. » mehr

Für einen Studienplatztausch gibt es einige gute Gründe - jedoch gilt es einige wesentliche Punkte, die wir Euch auf der folgenden Seite erläutern, zu beachten. » mehr

 
Kategorien
Unser Studentenguide enthällt Informationen zu den folgenden Themen:

» Wohnen
» Studium
» Stadtportraits


Disclaimer:
Wir sind bemüht, den Inhalt dieser Website stets auf dem neusten Stand zu halten. Dennoch können wir keine Gewähr für die Aktualität, sachliche Korrektheit oder Vollständigkeit der Inhalte übernehmen. Natürlich freuen wir uns jederzeit über Verbesserungsvorschläge.